Zum Inhalt springen

Schlagwort: Pagani

Was ist Pagani ?

Was ist Pagani ?

Pagani ist ein italienischer Sportwagenhersteller mit Sitz in San Cesario sul Panaro. Gegründet wurde er im Jahr 1992 vom Argentinier Horacio Pagani. Die ersten Fahrzeug wurden 1999 gebaut. Es wird Wert auf Exklusivität gelegt und deshalb wurde bis jetzt erst 230 Stück produziert. Alle Fahrzeuge entstehen vollständig in Handarbeit.

Horacio Pagani

Geboren am 10.November 1955 in Argentienien als italienischer Auswanderer, hatte er schon früh das Ziel eines eigenen Sportwagens. Er startete als Design-Ingenieur bei Renault und wechselte später zu Lamborghini. Als seine Verbesserungsvorschläge die Carbonteile für den Lamborghini Countach Evoluzione selbst zu fertigen abgelehnt wurden, gründete er 1991 Modena Design. Er kaufte sich ein Autoklav und konnte jetzt seine eigenen Carbonteile herstellen und verkaufen.

Nach 7 jähiger Entwicklungszeit war sein erster Sportwagen fertig, der Zonda C12.

Zonda

Der C12 ist ein 2-sitziges Mittelmotorcoupe. Es wurde besonderen Wert auf die Aerodynamik und das Gewicht gelegt. Deshalb wurde die Karosserie komplett aus Kohlefaser hergestellt. Mit einem Gewicht von knapp über einer Tonne und 389 PS erreicht er Beschleunigungswerte von 0 auf 100 km/h in 4.2 Sekunden.

Alle Pagani-Modelle verfügen über Heckantrieb und werden von Mercedes V12 Motoren angetrieben.

Die Entwicklung ging weiter mit dem C12S, C12 S 7.3 zum C12 F. Das erste auf eine Stückzahl von 10 begrenzte Sondermodell ist der Zonda Cinque. Als Straßenversion der Rennversion R kann er mit folgenden Leistungsdaten überzeugen: 678 PS, Gewicht 1210 kg, Höchstgeschwindigkeit über 350 km/h, 0–100 km/h in 3,4 s, Preis 1 Million Euro.

Danach folgten noch etliche Sondermodell und Einzelanfertigungen speziell nach Kundenwunsch.

Huayra

Der Pagani Huayra wurde 2012 vorgestellt und die Stückzahl ist auf 100 Fahrzeuge limitiert. Wie bereits beim Zonda wird auf Leichtbau mit Carbon gesetzt. Ein besonderes Feature ist die aktive Aerodynamik. Durch autonom arbeitende Flügel an Front und Heck wird unter Einbeziehung wichtiger fahrdynamischer Daten der optimale Abtrieb bereitgestellt.

Angetrieben durch einen Mercedes 6l V12 Bi-Turbo-Motor leistet er 730 PS bei einem Leergewicht von nur 1250 kg.

Das Sondermodell ist der Huayra BC mit weniger Gewicht und mehr Leistung. Ein Huayra Roadster wird ebenfalls gebaut.