Zum Inhalt springen

Schlagwort: Rolls-Royce

Was ist Rolls-Royce ?

Was ist Rolls-Royce ?

Rolls-Royce ist ein britischer Konzern. Er ist vor allem für die Herstellung von Luxus-Automobilen bekannt. Desweiteren produziert die Firma Flugzeugtriebwerke und Komponenten für die Luftfahrt, Schiffahrt und den Energiesektor.

Unternehmen

Die Gründung erfolgte 1906 durch Henry Royce und Charles Rolls. Die beiden hatten sich das Ziel gesetzt das beste Auto der Welt zu bauen. Ihr erstes Fahrzeug war der Rolls-Royce Silver Ghost, das heute teuerste Auto der Welt mit einem Wert von 35 Millionen USD. Der Silver Ghost wurde im Zeitraum von 1906 – 1925 in einer Auflage von 6173 Stück gebaut.

Um den Konzern ein sportlicheres Image zu geben, wurde 1931 Bentley gekauft. Die angebotenen Modelle waren relativ baugleich, mit dem Unterschied zum Kühlergrill, Kühlerfigur und die Markenschriftzügen.

Nach dem 1. Weltkrieg wurde an einem neuen Standort produziert, in Crewe. Als neuentwickeltes Modell wurde der Rolls Royce Silver Wraith vorgestellt – eine Luxuslimousine mit einem 4,3l Motor und ca. 100PS. In den 50ern und 60ern folgten die Modelle Silver Cloud, Phantom, Silver Shadow.

1971 musste der Konzern Konkurs anmelden und wurde Hilfsgelder vom Staat gerettet.

Die Trennung der Automobil- und der Flugzeugmotorensparte erfolgte 1973. Der Flugzeugsektor wurde von der Firma Vickers übernommen.

1997 wurde Rolls Royce von VW übernommen. Dabei wurden aber nur Werk in Crewe, die Rechte am Kühler und der Kühlerfigur „Emily“ übernommen. Die Namensrechte wurden vergessen und so konnte sich BMW die Namens- und Markenrechte sichern. Zwischen BMW und Bentley bestand bereits eine Kooperation durch die Lieferung von Motoren. Beide Firmen einigten sich 2003. VW erhielt die Marke Bentley und BMW Rollce Royce.

Besonderheiten

Bekannt ist Rolls-Royce besonders für seine Kühlerfigur“Spirit of Ecstasy“ oder „Emily“. Sie bildet eine Frauengestalt des Bildhauers Charles Sykes ab. Ab 1911 trugen alle Rolls-Royce Modelle diese Figur.