Zum Inhalt springen

Schlagwort: Wiesmann

Was ist Wiesmann ?

Was ist Wiesmann ?

Die Firma wurde 1988 gegründet und ist in der Automobilproduktion tätig. Wiesmann wurde von Friedhelm und Martin Wiesmann gegründet. Die Idee dahinter war den klassischen Roadster mit deutscher Qualität zu kombinieren. Es entstanden im Zeitraum von 25 Jahren insgesamt 1600 Fahrzeuge.

Bis 2003 wurden ausschließlich offene Roadster gefertigt, danach auch mit dem GT MF4 geschlossener Roadster.

Im Jahr 2013 zog sich Friedhelm Wiesmann aus dem operativen Geschäft zurück. Im darauffolgenden Jahre meldete die Wiesmann Insolvenz an. Die Finazinvestoren Roheen und Sahir Berry kauften im Dezember 2015 die Insolvenzmasse. Sie wollen die Produktion der Sportwagen weiterführen und international vermarkten. 2016 wurde bereits wieder an Designstudien für kommende Fahrzeuge gearbeitet.

Um die Reparatur- und Serviceleistungen sicherzustellen, hat Martin Wiesmann die Firma Drehzahl & Momente-Sportwagen GmbH in Münster gegründet und bietet seine Leistungen für Wiesmannbesitzer an.

Modelle

Das erste gebaute Modell war der MF30. Mit Gitterrohrrahmen und Gfk-Karosserie, BMW-6 Zylindermotor, 231 PS kam es auf ein Gewicht von 1080 kg.

Das Nachfolgemodell MF 3 war durch eine deutliche Leistungesteigerung auf 343 PS gekennzeichnet. Das Chassis blieb dabei identisch, aber das Gewicht erhöhte sich auf 1180 kg.

2003 startete der Verkauf des Wiesmann GT MF4, dem ersten geschlossenen Modell. Es gab zwei Motorvarianten. Dabei wurde wieder auf BMW V8 Technik gesetzt: bis 2010 ein V8 mit 367 PS und danach ein Bi-Turbo mit 407 PS.

Es folgten die Modelle GT MF4-S, GT MF5, Roadster MF5 und Roadster MF4. Alle waren mit BMW V8-Twinturbo-Motoren ausgestattet bis 555 PS. Sie erreichen Beschleunigungswerte von 0 auf 100 km/h in unter vier Sekunden. Die Preise bewegten sich beim GT MF5 bei 180 000 Euro ohne Extras.