Zum Inhalt springen

Was ist Bremerhaven ?

Was ist Bremerhaven ?

Bremerhaven ist ein deutsche Großstadt mit aktuell 114 000 Einwohnern.

Geographie

Sie liegt an der Mündung der Weser in die Nordsee und gehört zum Bundesland Bremen. Die klimatischen Bedingungen können als maritim bezeichnet werden. Es gibt fast keine Hitze- oder Kälteperioden bei relativ viel Niederschlag.

Geschichte

Die Anfänge reichen bis 1139 zurück als die beiden Dörfer Geestendorf und Wulsdorf zum erstenmal erwähnt wurden. Die eigentliche Gründung Bremerhaven liegt im Jahr 1827 als Bremen die Festungsstadt Carlsburg von Hannover abkaufte.

Besondere Bedeutung galt dem Schiffsverkehr. So war Bremerhaven 1854 der wichtigste Hafen für Auswanderer nach Amerika. Besondere wirtschaftliche Bedeutung hatte die 1857 gebründete Norddeutsche Lloyd . Sie entwickelte sich bis Ende des 19. Jahrhunderts zur größten Reederei weltweit.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bekannte Institutionen in Bremerhaven sind das Deutsches Schiffahrtsmuseum, Klimahaus, Deutsches Auswandererhaus und das Wahrzeichen Loschenturm. Weitere Besuchsmöglichkeiten bieten der Zoo am Meer, das Deutsches Auswandererhaus, Museums-U-Boot Wilhelm Bauer, ein original zu besichtgendes U-Boot, der Atlanticum im Fischereihafen.

Ein touristischer Anziehungspunkt sind regelmäßege Veranstaltungen. Wichtigste sind die „Sail“, das europaweit größte Windjammertreffen findet alle fünf Jahre statt; Frühjahrsmarkt; Lange Nacht der Kultur; Fischereihafen-Rennen; Drachenbootrennen; Bremerhavener Festwoche; City Marathon Bremerhaven.

Wirtschaft und Infrastruktur

Die wichtigste Wirtschaftleistung wird im Hafen erbracht.

Bis 1960 entwickelt er sich zum größten Fischereihafen in Europa. Das wurde die Ansiedlung von Fischerei-, Hochseefischereiflotten und Reedereien erreicht. Aktuell hat sich das Bild gewandelt und der Container-Umschlag, Fahrzeug-Umschlag und die fischverarbeitenden Betriebe liefern die größte Wirtschaftsleistung. Aktuell sind noch 4 größere Werften angesiedelt.

Published inAllgemein