Zum Inhalt springen

Was ist ein Podcast ?

Was ist ein Podcast ?

Er bezeichnet eine Serie von Audio- oder Videobeiträgen, die über einen Feed, meist RSS abonniert werden können.

Da es keinen Sendeplan gibt, kann der Nutzer selbst bestimmen, wann er eine neue Podcastfolge anhören oder anschauen will.

Um die Inhalte zu konsumieren wird eine Software, App oder Browser-Erweiterung benötigt. Als PC-Nutzer wird ein RSS-Reader verwendet, der auch für News- oder Blogfeeds verwendet werden kann. Praktisch um den Podcast im Browser zu folgen sind Addons, wie zum Beispiel „Brief“ für Firefox. Für den mobilen Genuss wird nur eine App, ein sogenannter Podcastcher benötigt.

Neue Inhalte werden, je nach Aktualisierungseinstellungen direkt angezeigt und können direkt heruntergeladen oder übers Netz gestreamt werden.

Positiverweise sind Podcasts immer kostenlos und widmen sich immer speziellen Themen. Da es relativ einfach ist eine Podcast zu veröffentlichen, gibt es eine Mischung aus privaten und professionell hergestellten Podcasts. Um einen Podcast aufzunehmen benötigt man nur ein Mikrofon und eine Aufnahmesoftware, den interessanten Inhalt vorausgesetzt.

Die Nutzung liegt aktuell in Deutschland bei 7 Millionen. Das es noch weiteres Entwicklungspotential gibt, zeigt die USA. Dort hört jeder Dritte mindestens einmal im Monat einen Podcast.

Beliebte Themen sind: Unterhaltung, Computer, Wissen, Nachrichten und Gesellschaft.

Geschichte

Der Begriff wurde 2004 erfunden. Am Anfang noch für eine kleinere Gruppe relevant, wurden Podcasts sehr bald für eine breite Masse zugänglich. Beflügelt wurde die Entwicklung durch den Ipod von Apple und die entsprechende Software iTunes. Mit der Zeit stellten auch große Radio- und Fernsehstationen ihre Inhalte über Podcasts zur Verfügung. Positiv erweist sich auch die bessere Verfügbarkeit mobilen Internets.

 

 

Published inAllgemein